Reptilien-Auffangstation kann gebaut werden

Daniel Seidl, B.Sc.
Von Daniel Seidl, B.Sc. Dezember 16, 2016 15:50

Reptilien-Auffangstation kann gebaut werden

Endlich ist der Weg frei für die neue Reptilien-Auffangstation in der bayrischen Gemeinde Neufahrn. In einer Pressemitteilung des Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz sprechen sich die Bayerische Staatsregierung sowie die Umweltministerin Ulrike Scharf für den Neubau der Reptilien-Auffangstation aus.

Der Freistaat Bayern wird sich damit finanziell massiv am Bau der neuen Reptilien-Auffangstation beteiligen. Der zukünftige Stationsleiter Dr. Markus Baur zeigt sich nach dem Bekenntnis der Staatsregierung gleichsam glücklich wie dankbar. Vor allem kommt die Zusage des Freistaates genau zum richtigen Zeitpunkt, denn ein bereits vorgesehenes Grundstück in der Gemeinde Neufahrn bei Freising kann der Verein nun endlich erwerben.

Bild: „Stirnlappenbasilisk“, © 2013 Dennis, Flickr | CC-BY-ND | via Wylio

Daniel Seidl, B.Sc.
Von Daniel Seidl, B.Sc. Dezember 16, 2016 15:50
Schreibe einen Kommentar

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Leider wollte noch niemand etwas zu dieser News schreiben, aber Du kannst der erste sein, der seine Meinung hier hinterlässt.

Schreibe einen Kommentar
Kommentare zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich zu sehen sein.
Markierte Felder werden benötigt.*