Große chinesische Airline verbietet Transport von Haifischflossen

Daniel Seidl, B.Sc.
Von Daniel Seidl, B.Sc. Januar 11, 2017 16:13

Große chinesische Airline verbietet Transport von Haifischflossen

Als erste chinesische Airline hat Air China Cargo den Transport von Haifischflossen verboten. Staatliche Daten zeigen zudem, dass die Einfuhr von Haifischflossen nach China in den letzten drei Jahren um mehr als 80 Prozent gesunken ist. Über 100 Nationen weltweit haben die Jagd auf Haie untersagt und hohe Strafen dafür vorgesehen; darunter auch Neuseeland, einst einer der größten Exporteure von Haifischflossen.

China, Hongkong und Malaysia haben in der Vergangenheit schon Haifischflossen-Suppe von allen staatlichen Speisekarten gestrichen. Ebenso haben 35 Hotelketten diese Speise von den Karten genommen.

Die offizielle Mitteilung von Air China Cargo lautet wie folgt. „Air China Cargo has a long standing commitment to playing our role in a more sustainable world. We were one of the first airlines in China to raise the awareness of the unsustainability of the global shark trade. We understand the community’s desire to promote responsible and sustainable marine sourcing practices, and this remains important to Air China Cargo’s overall sustainable development goals.“

Bild: „sharks“, © 2013 FunGi_ (Trading), Flickr | CC-BY-ND | via Wylio

Daniel Seidl, B.Sc.
Von Daniel Seidl, B.Sc. Januar 11, 2017 16:13
Schreibe einen Kommentar

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Leider wollte noch niemand etwas zu dieser News schreiben, aber Du kannst der erste sein, der seine Meinung hier hinterlässt.

Schreibe einen Kommentar
Kommentare zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich zu sehen sein.
Markierte Felder werden benötigt.*